Ausgangssituation

Afghanistan zählt zu den ärmsten Ländern der Welt, der Großteil der Bevölkerung ist unterernährt und erleidet Hunger. Besonders schwer betroffen sind Witwen und ihre Kinder, die gesellschaftlich ausgegrenzt werden. Um den benachteiligten Witwen zu helfen, starteten wir zu Ramadan 2015 die Aktion Hungerfrei Paket – Nahrung für Afghanistan. Die Lebensmittelpakete für bedürftige Witwen sollten kurz vor Beginn des Fastenmonats Ramadan in Herat verteilt werden.

Problemstellung und Lösung

Durch einen Spendenaufruf auf Facebook generierten wir für die Aktion Spendeneinnahmen in Höhe von 4.075,50 €. Ein Paket kostete etwa 80 € und sollte die Versorgung einer 5 bis 6-köpfigen Familie für einen Monat gewährleisten können. Ein Hilfspaket beinhaltete: 25 kg Reis, 25 kg Mehl, 5 Liter Öl, 4 kg Bohnen, 5 kg Zucker, 8 Salzpakete, 1 kg Tomatenmark, 500 g grüner Tee, 2 kg Waschpulver, 10 Steichholzschachteln. Die Verteilung erfolgte durch unser Mitglied Mohammad Nojumi und zahlreiche Helfer. Die Aktion unterstützte insgesamt 90 Familien mit Lebensmittelpaketen.