In Krisengebieten mangelt es Kindern oft an dem Allernötigsten. Folgen von Armut (z.B. Hunger) beeinträchtigen nicht nur ihre Gesundheit und körperliche Entwicklung, sie wirken sich auch stark auf die geistige Leistungsfähigkeit aus. Unterernährte, durstige und hungrige Kinder können sich schwieriger im Schulunterricht konzentrieren oder in einigen Fällen nicht einmal zur Schule gehen. Genauso wenig wie Kinder, die frieren, weil sie keine Kleidung besitzen, die sie ausreichend vor Kälte schützt. Nothilfe ist daher ein grundlegender Bestandteil unserer Bildungsarbeit.